Free Monthly Comfort Recipes + Access to my Library

Monthly  Recipes + Tips just for you in your Mailbox. Get notified about New Posts! 
Receive your Access to my Library right away! Includes:
  • Free eBooks
  • Templates, Cheatsheets and more 
 
 

Osternachtisch, Aprikosen Pudding Cupcakes (vegan, milchfrei, eifrei)

  • 7
  •  
  • 94
  •  
  •  
  •  
  •  Yum
  •  

Diese leckeren Cupcakes aus Blätterteig mit einer Vanillecremefüllung sind vegan und das perfekte Mitbringsel für eine Osterfeier. Auf diese Aprikosen Cupcakes wird sich jeder stürzen, nicht nur Veganer. Sie schmecken unglaublich erfrischend und sind daher der perfekte Nachtisch oder der perfekte Kuchenersatz zu “Kaffee und Kuchen”.

Habt ihr schon Pläne für Ostern und wisst noch nicht was ihr zum Essen mitbringen oder mitnehmen sollt? Dann versucht es mit diesen leckeren Cupcakes, die im handumdrehen zubereitet sind. Für den Blätterteig könnt ihr gerne welchen aus dem Geschäft kaufen, sollte es schnell gehen. Ansonsten könnt ihr euch euren eigenen zubereitet. Das Rezept für einen selbstgemachten Vollkorn- Blätterteig kommt bald. Seid gespannt drauf. An Ostern darf es auch mal die ungesündere Variante sein.

Ich freue mich riesig eure Kreationen zu sehen. Schießt einen Schnapschuss von und zeigt mir diese auf Facebook, Instagram, Pinterest oder Twitter. Taggt mich dazu mit @veeatcookbake und #veeatcookbake. So entgeht mir nichts. Ich bin schon gespannt was ihr daraus zaubert. 

 

5.0 from 2 reviews
Osternachtisch, Aprikosen Pudding Cupcakes (vegan, milchfrei, eifrei)
 
Author: 
Recipe type: Dessert, Kuchen, Cupcakes
Cuisine: Ostern,
Die leckeren Aprikosen- Pudding-Cupcakes aus Blätterteig sind das perfekte Mitbringsel für Familienfeste wie Ostern.
Ingredients
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 C Umluft vorheizen.
  2. Den Blätterteig in 11 gleichgroße Quadrate schneiden. DIe Quadrate sollten so groß sein, dass sie gut in eine Muffinform passen. Bei mir waren sie ca. 9cmx9cm. Am besten probiert es mal aus. Die Blätterteigquadrate in die Muffinform legen, so das diese gut ausgehüllt ist und der Pudding später hinein gegeben werden kann.
  3. Für die Füllung alle restlichen Zutaten bis auf die Aprikosen in einen Topf geben und gut verrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Die Mandelmilch zum Kochen bringen und von der Herdplatte nehmen. Die Creme auf dem Blätterteig gleichmäßig verteilen. Es könnte sein, dass noch etwas Püdding übrig bleibt. Den könnt ihr direkt auslöffeln. Er schmeckt einfach zu gut, um ihn aufzubewahren.
  4. Jetzt die Aprikosenhälften mit der Außenseite nach oben, darauf legen.
  5. Die Muffinform in den Backofen geben und für ca. 30 min backen. Achtet darauf, dass der Blätterteig schön braun wird. Je nach Ofen kann es länger oder kürzer sein.

Must haves:

Fürs Pinnen:

More from my kitchen


  • 7
  •  
  • 94
  •  
  •  
  •  
  •  Yum
  •  

10 comments

  1. Marly

    Pudding cupcakes seem like such a great idea for the upcoming spring holidays! You have very good timing, my friend! 😊

    Antworten

    1. veeatcookbake

      Thank you Marly. Perfect for Easter holidays

  2. Holly

    What a versatile treat! I could see saving these with tea or even at breakfast!

    Antworten

    1. veeatcookbake

      Thank you Holly. 🙂 Yeah breakfast is a great idea too 🙂

  3. Tania | Fit Foodie Nutter

    Such a great idea for Easter. I can imagine the kids would love making them too and it’ll pre-occupy them for the holiday season. Thank you for sharing.

    Antworten

    1. veeatcookbake

      Thank you Tania. Kids will have a lot of fun making them. A great thing to do instead the egg coloring thing 🙂

  4. Nicole | What She Ate

    This is getting me very excited for apricot season. Loving the sound of this dessert!

    Antworten

    1. veeatcookbake

      Thank you Nicole. When you make them, let me know how you like it 🙂 Can wait to do those with fresh apricots too. 🙂

  5. Nicole Dawson

    This would be a great addition to Easter dinner….and so easy to.

    Antworten

    1. veeatcookbake

      thank you Nicole. If you made it, let me now how you liked it 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: