Cremig veganer Grießbrei mit Rhabarber Erdbeer Kompott

This post is also available in: English

Share the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Dieser cremige vegane Grießbrei mit erfrischendem Rhabarber Erdbeer Kompott  schmeckt nicht nur zum Frühstück. Dieses Rezept eigenet sich auch ideal als Zwischenmahlzeit oder Nachtisch. Bereite den Grießbrei mit Mandel- oder Hafermilch, einer Prise Zimt sowie dem erfrischenden Rhabarber Erdbeer Kompott mit Vanille. vegan | vegetarisch | milchfrei | lactosefrei | eifrei | ölfrei | raffiniert zuckerfrei 

Was macht den veganen Grießbrei so cremig?

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich liebe alles cremige. Und so auch diesen cremigen veganen Grießbrei und es ist gar nicht schwer diesen super cremig zuzubereiten. Das Einzige was du dafür brauchst ist Kokoscreme, der abgesetzte Teil der Kokosmilch. Dazu stelle ich die Kokosmilch mindestens für 24 Std in den Kühlschrank, umso länger um so besser. Um ehrlich zu sein, habe ich immer Kokosmilch im Kühlschrank für spontane Aktionen wie bei diesem veganen Grießbrei. Jetzt bist du an der Reihe und erzähle mir was du gerne nutzt um cremige Mahlzeiten herzustellen. 

Ich liebe veganen Grießbrei möchte aber keinen Weizen konsumieren

Anstelle des Hartweizengrießes kannst du auch ganz einfach Dinkelgrieß für den veganen Grießbrei verwenden. Wenn wir in Deutschland sind nutze ich gerne Dinkelgrieß anstelle des normalen Grießes für den veganen Grießbrei. Ich weiß in Deutschland bekommt man diesen in fast jedem gut sortierten Supermarkt wie es außerhalb Deutschlands aussieht weiß ich leider nicht. Weißt du vielleicht eine Alternative zu dem üblichen Grieß?

Du wirst diesen veganen Grießbrei mögen. Er ist: 

  • cremig
  • eine gesündere Alternative
  • weckt Kindheitserinnerungen 
  • schnell und einfach zubereitet 

Du magst Gerichte wie diesen veganen Grießbrei, dann schau dir mal folgende an: 

Schau dir mal diesen leckeren Obstsalat mit Mojito-Dressing an. Wie wäre es mit diesem leckeren Panna Cotta mit Himbeersauce?


Hast du das Rezept ausprobiert?

Wenn  du es gemacht hast, sei so lieb ♥ und lass mich wissen, in dem du das Rezept bewertest und in die Comments schreibst, wie du es findest. Markiere mich ebenfalls auf Instagram oder Facebook. Ich bin @veeatcookbake und mein hashtag ist #veeatcookbake. Damit ich deine Kreation sehen kann. Wusstest du, dass man auf Pinterest, Fotos unter den jeweiligen Pin hinzufügen kann? Auch da freue ich mich, ein Foto von deiner Kreation zu sehen. Dort findest du mich mit VeEatCookBake


Jetzt aber endlich das Rezept des veganen Grießbreies

Ergibt: 4 Portionen

Cremig veganer Grießbrei mit Rhabarber Erdbeer Kompott

Cremig veganer Grießbrei mit Rhabarber Erdbeer Kompott
Dieser cremige vegane Grießbrei mit erfrischendem Rhabarber Erdbeer Kompott  schmeckt nicht nur zum Frühstück. Dieses Rezept eigenet sich auch ideal als Zwischenmahlzeit oder Nachtisch. Bereite den Grießbrei mit Mandel- oder Hafermilch, einer Prise Zimt sowie dem erfrischenden Rhabarber Erdbeer Kompott mit Vanille. vegan | vegetarisch | milchfrei | lactosefrei | eifrei | ölfrei | raffiniert zuckerfrei 

Zutaten

  • 200 ml Pflanzendrink
  • 100 ml Kokoscreme
  • 3 EL Grieß (Weizen- oder Dinkelvollkorngrieß)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zimt

Rhabarber Erdbeer Kompott

  • 1 Tasse klein geschnittene Erdbeeren
  • 1 Tasse klein geschnittener Rhabarber
  • etwas Wasser
  • 1 El Speisestärke
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Anleitung

  1. Gebe alle Zutaten für den Grießbrei in einen Topf und koche es auf, lasse es so lange unter ständigem Rühren kochen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  2. In der Zwischenzeit. Erwärme die Erdbeeren und Rhabarber in einem Topf mit etwas Wasser. Rühre die Speisestärke in 2 EL Wasser und rühre sie unter die Erdbeeren. Lasse es kurz aufkochen unter Rührem, damit der Kompott andickt.

Sichere dir den Zugang zu meiner Freebie Sammlung und erhalte monatlich ein exklusives Rezept. 

* indicates required



Datenschutzerklärung



Share the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •   Yum
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.