Omelett vegan ohne Ei?! Geht das? (vegan, glutenfrei)

  • 2
  •  
  • 1
  •  
  •  

 

viele Menschen, denen ich erzähle, dass man sich nur noch vegan bzw. pflanzlich ernährt, denken meist man esse nur noch „Gras und Blätter“. Dabei muss man meist auf nichts verzichten. Es gibt so viele alternative Möglichkeiten um tierischen Produkte zu ersetzen. Ist es nicht so, dass man die tierischen Produkte meist erst schmackhaft macht durch pflanzliche Gewürze,? Dann ist ein Verzicht auf seine Lieblingsgerichte gar nicht nötig und meist ist es geschmacklich noch besser, so auch bei dem Omelett vegan. Schließlich braucht man kein schlechtes Gewissen haben und man fühlt sich danach nicht so schwerfällig, weil man mal wieder über den Hunger gegessen hat und es einfach so verdammt lecker war. So ist es auch mit dem veganen Frühstück. Ein Omelett vegan zaubern?

 

Chickpea omelete vegan Kichererbsen Omelett vegan
Chickpea omelete vegan Kichererbsen Omelett vegan



Als wir den Geburtstag meines Mannes vorgefeiert haben, habe ich ihm zur Überraschung ein veganes Frühstück gezaubert. Es gab French Toast (dieses Rezept werde ich auch bald veröffentlichen) und Omelett vegan.

Wie wird nun ein Omelett vegan zubereitet?

Zuvor durchforstete ich das Internet nach Rezepten und holte mir Anregung aus was man das Omelett am besten machen könnte. Dabei bin ich auf die Seite von  kittekake gestoßen. Die Omeletts habe ich etwas abgewandelt.

Mithilfe von Kichererbsenmehl kreierte ich super leckere Omelett und das ganz ohne Eier.

Kaum zu glauben oder? Kennt ihr auch das „schwarze Salz“ aus Indien. Kala Namak? Es riecht nicht nur extrem nach Eiern es verleiht den Gerichten auch den typischen Eigeschmack.

Ich persönlich konnte früher nie wirklich Eier essen. Keine Rühreier, Spiegeleier und dergleichen. Ich fand schon immer die Konsistenz von Eiweiß nicht so berauschend, so dass ich lieber auf die Gerichte verzichtet habe. Und jetzt, als ich das Omelett gegessen habe. Hätte ich gleich 2 oder 3 davon verdrücken können. Nicht nur geschmacklich war es überragend auch die Konsistenz gefiel mehr sehr sehr gut. Zum Füllen der Omeletts könnt ihr Gemüse nach Wahl nehmen. Da wir zu Hause noch Brokkoli, Champignons und Tomaten hatten, nahm ich diese zur Füllung.

Ihr werdet die Omeletts lieben.😊

Chickpea omelete vegan Kichererbsen Omelett vegan

 

Rezept: 4 Omeletts

Abgewandelt von kittekake

Zutaten:

  •   1 ½ Tassen Kichererbsenmehl
  • 1 ½ Tassen Pflanzendrink (ungesüßt): Mandel, Hafer oder Soja wer mag
  • 4 TL Apfelessig
  • 4 TL Hefeflocken (optional, verleiht aber meiner Meinung nach das Gewisse etwas)
  • ½ TL Kurkuma, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Natron,
  • 1/8 TL Meersalz, Kala Namak
  • ¼ TL Muskatnuss gerieben

 

  • Alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten, dabei sollte die Konsistenz des Teiges wie dem von Pfannkuchen entsprechen.

 

Füllung:

  • Gemüse nach Wahl. Wir hatten: 1 halber Kopf Brokkoli, 100 g Champignons , ½ Zwiebel, 2 Tomaten.

 

  1. Alles in einem Topf garen bis der Brokkoli bissfest ist und nach eigenem Geschmack würzen (Salz, Pfeffer, etwas Gemüsebrühe)
  2. ¼ des Teiges in eine Pfanne geben, warten bis der Teig anfängt Blasen zu bilden und am Rand fest wird. Dann das Gemüse auf der einen Hälfte des Omeletts verteilen. Die andere Seite über die Gemüseseite klappen und weiter braten bis das Teig komplett durch ist. Dabei darauf achten, die Hitze runter zu schalten, nicht das das Omelett anbrennt.
  3. Jetzt könnt ihr das Omelett servieren. Sollte Gemüse noch übrig sein, könnt ihr es als Beilage dazu geben. Lasst es euch schmecken.

Wenn ihr das Rezept mal ausprobiert, lasst mich doch in den Kommentaren wissen, wie es euch geschmeckt hat.

 

Eure Jasmin

 


  • 2
  •  
  • 1
  •  
  •  

3 comments

  1. Susan

    just checking… is that apple cider or apple cider vinegar in the ingredients?

    Reply

    1. veeatcookbake

      Susan it is apple cider vinegar. Hope you enjoy it 🙂

  2. Tanyi Melvis Bechemnyo

    Omelets without eggs? Learning new dishes all the time. Thanks for sharing.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Rate this recipe: